"Hans-Joachim Straub, Opernsänger (Bassbariton) und Chorleiter"

Hans-Joachim Straub    In Hamburg geboren, studierte 1977 - 1983 Gesang an der Hochschule der Künste Berlin bei Prof. Dietmar Hackel, Opernschule bei Prof. Günther Roth und Liedinterpretation bei Aribert Reimann, Dietrich Fischer-Dieskau und Elisabeth Schwarzkopf.

   1983 bekam er einen Gastvertrag als Meister Steffen im "Hans Sachs" von Lortzing beim Internationalen Jugendfestspieltreffen in Bayreuth.
Es folgte das erste Engagement von 1983 – 85 am Opernstudio der Bayerischen Staatsoper in München, wo er von Colette Lorant und Jan-Hendrik Rootering unterrichtet wurde.

   Seit 1986 ist er Dozent für Stimmbildung und Gesang in Berlin an den Musikschulen Kreuzberg und Tempelhof (Leo Kestenberg Musikschule). Es folgten ausgiebige Konzerttätigkeiten - Liederabende und Oratorienkonzerte.

   Nach verschiedenen Gastverträgen am Staatstheater Saarbrücken, am Bremer Theater, und am legendären Schillertheater Berlin wurde er von 1990 bis 1991 Ensemblemitglied des Vogtlandtheaters Plauen u.a. als Leporello in "Don Giovanni" von W. A. Mozart und als Oberst Ollendorf in "Der Bettelstudent" von K. Millöcker.
Danach wurde er von 1991 bis 1999 am Brandenburger Theater in Brandenburg/a. d. Havel engagiert, wo er unter vielen anderen Partien den Fallstaff in "Die lustigen Weiber von Windsor" von O. Nicolai sang. Während dieser Zeit nahm er Unterricht bei William Murray, Julian Robbins und Harald Stamm.
Von 1999 bis heute sang Hans-Joachim Straub als Gast am Mitteldeutschen Landestheater in Wittenberg, an den Städtischen Bühnen von Krefeld / Mönchen-Gladbach, am Landestheater Mecklenburg, Neustrelitz, an der Staatsoper Krakau als Oberst Ollendorf mit anschließender Tournee durch Deutschland und Schweiz, bei der Lübecker Sommeroperette, bei der Coburger Sommeroperette, u.a.

   Schon vor seinem Studium war Hans-Joachim Straub Mitglied im Kirchenchor und in der St. Ansgarii Kantorei zu Bremen, er gründete und leitete den Bremer Gospelchor und einen Seniorenchor vom Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.
Für das dazu nötige Knowhow besuchte Hans-Joachim Straub Chorleiterseminare des Nordwestdeutschen Christlichen Sängerbundes unter Herbert Bäuerle und Paul Ernst Ruppel.
Während des Studiums und später arbeitete Herr Hans-Joachim Straub auch musikalisch mit psychisch Schwerstbehinderten in Krankenhäusern und Heimen.

   Seit Beginn 2005 und seinem Umzug von Berlin nach Mahlow ist Hans-Joachim Straub wieder verstärkt als Chorleiter tätig:
Über die Leo Kestenberg Musikschule Berlin gründete und leitet er den Kammerchor "Klassik´s.Te" und in Kooperation mit Berliner Grundschulen diverse Kinderchöre.

   2007 kam der Kinderchor der Grundschule Mellensee dazu.

Im März 2007 übernahm Hans-Joachim Straub den Frauenchor Mahlow 1951 e.V., und im April 2008 den Lichtenrader Männerchor 1911 e.V.

Zur Internetpräsents des Chorleiter Herr Hans-Joachim Straub